70806 Kornwestheim
+49 (0)176 24292544
kontakt@missionq.de

Kleinunternehmen. Die wahren Riesen der Industrie?!?

Kleinunternehmen. Die wahren Riesen der Industrie?!?

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und schon zeichnet sich eines ab. Das Jahr 2020 wird ein spannendes aber auch sehr forderndes Jahr für (fast) alle Unternehmen. Der digitale Wandel schreitet mit ganz großen Schritten voran,Themen wie Mobilität und Nachhaltigkeit sind sehr präsent in unserem Alltag, sowohl privat als auch beruflich. Inmitten dieser Herausforderungen tummeln sich zahlreiche Start Up Unternehmen, Kleinunternehmer, mittelständische Betriebe und etliche Handwerksbetriebe.

Leider stehen aber fast ausschließlich immer die großen Player im Fokus der Öffentlichkeit. Die „sogenannten“ Kleinen finden oft kein Gehör und Support für ihre Themen und fallen daher oft hinten runter. Doch gerade durch die stetig wachsende Individualität der Menschen werden die Kleinen in naher Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen. Deshalb wäre es unheimlich wichtig und vor allem im Interesse der großen Branchenriesen die „Kleinen“ wahrzunehmen und viel stärker zu unterstützen.

Fußabdruck der vermeintlich „Kleinen“

Besonders in Bezug auf Nachhaltigkeit und Mobilität kann meiner Meinung nach nur dann ein erfolgreicher und nachhaltiger Wandel der Wirtschaft gelingen, wenn die sogenannten „Kleinen“ in naher Zukunft eine ernstzunehmende Plattform bekommen. Denn die Flexibilität, Improvisation, Anpassungsfähigkeit, Geschwindigkeit und Entwicklung von kleinen Unternehmen und Betrieben sollte Vorbild und Ansporn gerade auch für die Riesen der Industrie sein.

Die Wirklichkeit sieht leider etwas anders aus! Ein Blick über den sogenannten Tellerrad hinaus täte gut und wäre im Sinne aller Unternehmen in Deutschland.

Die sogenannten „Kleinen“ stehen oft im Schatten der Großunternehmen. Und dennoch sind kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) aus der EU nicht wegzudenken.

Mit rund 90 Millionen Mitarbeitern beschäftigen sie zwei Drittel aller Arbeitnehmer innerhalb der EU. Die Angestellten verteilen sich auf beinahe 23 Millionen Kleinstbetriebe, kleine sowie mittelständische Betriebe. Somit machen die KMU 99,8 Prozent aller Unternehmen in der EU aus. Dies gilt ebenfalls für das Handwerk.

Das Handwerk ist das Rückgrat des deutschen Mittelstands

Zahlreiche Statistiken verdeutlichen, dass der Mittelstand das Fundament der europäischen Wirtschaft ist. Nicht nur in Deutschland allein trägt vor allem das Handwerk maßgeblich zu dieser Position bei.

Mit über einer Million Betrieben und ca. 500 Milliarden Euro Jahresumsatz ist die Handwerksbranche das Rückgrat vom deutschen Mittelstand. Rund 5,3 Millionen Menschen sind in Deutschland in einem handwerklichen Beruf beschäftigt.Etwa 360.000 Auszubildende machen das Handwerk zur wichtigsten Ausbildungsbranche der Nation.

Tags: , ,

13 Antworten

  1. V. Martel sagt:

    Ein wahnsinnig guter Beitrag der den IST Zustand der aktuellen Wirtschaftslage gut abbildet.
    P.S. Sind Sie eigentlich auch Autor?

  2. V. Martel sagt:

    Ein wahnsinnig guter Beitrag der den IST Zustand der aktuellen Wirtschaftslage gut abbildet.
    P.S. Sind Sie eigentlich auch Autor?

  3. H.Meinel sagt:

    Super Blogbeitrag. Einfach klasse!

  4. K.L. sagt:

    Toller Beitrag. Genau so ist es. Leider.

  5. K.H sagt:

    Super Bericht. Lese sehr gerne Ihre Artikel.

  6. Julia Mayer sagt:

    Sehr schöner Artikel. Sie sprechen mir aus dem Herzen.

  7. H.Brenn sagt:

    Guter Beitrag. Ja die sogenannten Kleinen sind in Wahrheit die ganz großen. Denn ohne die kleinen Betriebe wären die OEMs nichts!

  8. K.Posavec sagt:

    SO ist es. Viele bekannte Unternehmen denken die Welt dreht sich nur um sie!!!!!

  9. Heinz K. sagt:

    Ein hervorragender Artikel. Sie sprechen mir aus dem Herzen…. Eigentlich sind all Ihre Beiträge super. Hallten Sie auch Vorträge?

  10. H.Heim sagt:

    Richtig gut der Beitrag. Genauso wie beschrieben ist es!

  11. K.Schömberg sagt:

    Super Artikel. Dieser entspricht aus meiner Sicht der Realität.

  12. K.Schömberg sagt:

    Bitte mehr davon!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.